Sonntag, 23. Februar 2014

Empfehlung "Nimm mich, falls du noch kannst" Gratis Buch von Piet Eumel

Empfehlung: "Nimm mich, falls du noch kannst" Gratis Buch von Piet Eumel

GRATIS als E-Book im PDF-Format downloaden unter:  



"Nimm mich, falls du noch kannst"

Cover by Piet Eumel

9 Frivole, ficktive Kurzgeschichten über ältere

Menschen die noch Sex mit jungen Boys haben

 wollen! Gayle, Hemmungslose und 

 homoerotisches Sexgeschichten über ein immer

noch aktuellesTabu-Thema. Aus der Reihe 

„Männerschweinkram“

  

Auszug aus dem Buch "Nimm mich, falls du noch kannst"(Zensiert):

Der Anhalter

Es war in Goldenbüttel an einem schönen, heißem Sommertag. Gleich hinter dem Kanal. Zwei Pensionäre aus der Großstadt waren mit Auto und Wohnanhänger unterwegs und machten am Dorfweiher Pause. Auf der Wiese spielten die pubertierenden Jungen Fußball.
Es war der erste warme Sommertag. Sie saßen auf Klappstühlen vor ihrem rollenden Heim und beobachteten die Jungs. „Ja, ja, meinte der eine, man müsste noch mal jung sein“. Der Andere erwiderte. „Dann müsstest du auch wieder arbeiten“. Das wollte er nun auch wieder nicht.
Ein junger Mann fiel den beiden besonders auf. Er war bestimmt 1,80 m groß. Er saß etwas abseits auf der Wiese und beobachtete auch das Spiel der Jungen.
Der ältere Rentner stößt seinen Kumpel an und zeigt zu dem Jüngling “Was soll ich sehen“?, fragte der ihn. „Hier hast du das Fernglas“, schau mal auf seine Oberschenkel. Tatsache. Aus der kurzen Hose schaute ein beträchtlicher P... heraus. „Das sind schlappe ..., in Ruhestellung“! Die beiden Rentner wurden neugierig. Der eine ging in den Wohnwagen und musste erst mal seinen s...

Im Dampfbad

Zielstrebig ging Paul auf das Haus zu. Von außen sah es so aus, als würde morgen der Abrissbagger kommen. Als er die zweite Tür passierte, öffnete sich ein Vorraum mit Kerzen und kleinen Lampen.
Ihn empfing eine ältere Frau und fragte nach seinen Wünschen. „Möchtest du junge oder reife Männer?“ Er entschied sich natürlich für die jungen.
In der Umkleidekabine herrschte Andrang. Männer jeden Alters zogen sich aus oder um und machten sich Richtung Dampfräume auf. Nur mit einem Badetuch bekleidet ging Paul in eine Dampfkabine.
Er wurde von zwei jungen Männern erwartet. Der eine hatte eine rasierte I... und eine kichernde Stimme. Der andere war im G... stark behaart und hatte einen modischen Bart im Gesicht.
Der Ältere nahm Paul das Handtuch ab und kniete vor ihm und rieb ihm den S..... Der etwas jüngere Mann sah nur zu und rieb seinen P... am Nacken des anderen jungen Mannes.
Dann legte sich Paul rücklings auf die Liege. Einer der jungen Männer rieb ihm mit duftenden Öl Füße und Beine ein. Natürlich rieb er an den Oberschenkeln intensiv und Paul´s S... wurde langsam s.... Über Bauch, Brust und Arme ging die Massage weiter. Der andere junge Mann stand hinter seinem Kopf und massierte ebenfalls. Dabei pendelte sein S... auf Paul´s Kopf und Gesicht.
Danach kneteten beide Paul abwechselnd von Kopf bis zu den Füßen. Paul hatte schon einen leichten E.... Der jüngere der Männer setzte sich auf Paul. Dann auf dessen aufgerichtetes G....

Der Sportunterricht

Die Jungs der neunten Klasse hatten heute Sportunterricht.
Marcel war immer sehr schüchtern und zog sich in der hintersten Ecke um. Jeder von Ihnen genierte sich irgendwie, den anderen auf seinen Intimbereich blicken zu lassen.
Dabei hatte natürlich der eine oder andere, einen S... in der Hose. Das blieb nicht aus! In den Umkleideräumen zogen sie ihre Sporthosen an. Einer von den Knaben konnte seinen R... kaum bändigen. Die Bengels in den bunten Sportsachen sahen richtig knackig aus.
Marcel hatte wenig Freunde unter seinen Klassenkameraden. Außer Martin. Dem half er immer in Mathe. Der Junge hatte ein zartes Gesicht, fast schwarze Haare und auf der Oberlippe war ein leichter Bartflaum zu erahnen. Die Mädchen himmelten ihn an.
Aber Marcel war auch von Martin angetan. Sie saßen hinten auf der letzten Bank zusammen...

Der Geburtstag

Marcel, der Junge, der bei Hannes im Haus wohnt, wird heute achtzehn. Eigentlich hatte er ein paar Freunde eingeladen und wollte mit ihnen feiern. Aber seine Mutter, allein erziehend, wollte mit ihrem neuen Lover p.... Der Sohn sollte nicht zusehen.
Die Mutter war erst achtunddreißig und brauchte öfters mal einen neuen S.... Der letzte Lover konnte oder wollte nicht mehr so richtig. Außerdem hatte er nur einen kleinen S... Er konnte seine Mutter nicht wirklich b.... Sie brauchte Männer mit wenigstens ... Länge. Diese Länge hatte sie schon einmal bei ihrem Sohn gesehen, als dieser unter der Dusche w... Von seinem S... ahnte sie nichts. Mütter dürfen alles essen, aber nicht alles wissen.
Alleine wollte Marcel an seinem Geburtstag auch nicht sein. Also nahm er seinen Mut zusammen und klingelte bei Hannes. Dieser wollte gerade duschen und war nur mit einem Bademantel bekleidet. Er öffnete die Tür. Sein Bademantel..

Im Hallenbad

Es war Frühjahr geworden. Der letzte Schnee war geschmolzen. Marcel war alleine zu Hause. Seine Mutter hatte schon wieder einen neuen Lover. Irgendwo in einer anderen Stadt. Arbeiten ging sie nicht. Sie lebte von der Sozialhilfe.
Bei ihren ewigen neuen Männerbekanntschaften hatte sie auch gar keine Zeit, einen Job nachzugehen. Das muss man verstehen. Sie muss eine unendliche geile M... haben, oder sie ist eine Nymphomanin.
Marcel wusste nicht so richtig, was er machen sollte. Er war zwar g... Wie immer. Aber so allein macht es auch keinen Spaß. Zu seinem Nachbarn Hannes wollte er auch nicht schon wieder gehen, da die beiden erst letzte Woche ausgiebig g.. hatten.
So rief er einfach seinen Kumpel an. Der mit der beschnittenen E... und fragte ihn, ob er Lust zum Schwimmen habe. So fuhren sie ins öffentliche Hallenbad am Bahnhof, wo es auch eine Sauna gab. Sein Freund war noch nie in der Sauna und...

Der Frisör

Wieder war es eine lausig kalte Nacht. Morgens so gegen fünf Uhr fing es wieder an zu schneien. Dicke Flocken rieselten vom Himmel. Dazu ein eiskalter Nordostwind. Schneeverwehungen die bis zu einem Meter hoch waren. Hannes stand mit dem ersten Tageslicht auf. Ging erst einmal p... und überlegte, ob er aufbleiben sollte, oder... Hatte eigentlich zu nichts Lust.
Er stand n... vor dem großen Spiegel im Bad und betrachtete seinen Body. Sein S... war eigentlich schön gewachsen und die S... waren pechschwarz und sollten eigentlich mal wieder gestutzt werden. Da er schlecht an einige seiner Körperteile herankam, sollte dieses eigentlich sein Freund Dieter machen, der von Beruf Frisör ist. Er zog sich seinen Morgenmantel über und ging in die Küche.
Hannes schmeißt die Espressomaschine an. Mischt sich sein Müsli und will frühstücken. Es ist gegen acht Uhr. Der Tag beginnt. Schnee soweit das Auge reicht. Er schaut gelangweilt aus dem Fenster und traut seinen Augen nicht…

Die Geburtstagsfeier

Marcels hat es endlich geschafft und vierzehn Tage nach seinem achtzehnten Geburtstag ein paar Freunde einzuladen.
Die Mutter hat zur Feier des Tages was zu Essen gemacht. Auch mit ihrem letzten Lover war es wieder mal aus. Daher hatte sie mal Zeit für Marcel und konnte ihm bei seiner Feier helfen. Sie besorgte Getränke und stellte sie auf den Tisch. Dann setzte sie sich auch an den Tisch, zu den jungen Leuten.
Da sie selber immer g... ist, hat sie so ihre Hintergedanken. Zumal sie ihren Sohn noch ein zweites Mal unter der Dusche beobachtet hat. Dabei wieder seinen R... w... sah. Dieser R..., dachte sie, wäre eigentlich auch mal eine Sünde wert!
Seine Mutter greift dem Nachbarjungen ungeniert in den S... Er lacht darüber. Seine L... ist aber auch schön stramm. Die Mutter ist bis auf den BH... Ihre Riesen... sind nicht zu übersehen. Sie nimmt den Nachbarjungen mit in ihr...

In der G. Sauna

Hannes und Dieter wollen sich mal wieder für die G. Sauna verabreden. Sie waren wenigsten zwei Monate nicht da gewesen. Sie würden gerne den Jungen, den g... Marcel mitnehmen, der darf da endlich mit rein, da er nun achtzehn geworden ist.
Dieter hat erst gegen neunzehn Uhr Feierabend in seinem Frisörsalon. Sein letzter Kunde ist der Nachbar von Hannes. Der, den der Hannes mal beim W... beobachtet hat. Der lässt sich anschließend, nach dem Haare schneiden, wenn schon der Salon abgeschlossen wird, die S... beschneiden.
Das macht Dieter am liebsten. Der Kunde sitzt breitbeinig auf dem Frisör Stuhl. Beine auf das Waschbecken. Dieter seift ihn mit kreisenden Bewegungen und viel Rasierschaum ein. Die S... lassen sich nicht so gut in Form bringen. Beim rasieren bekommt der Kunde einen S... und Dieter massiert den S... auch noch. Der Kunde genießt es mit Wohlwollen.
Nach Vollendung der I... Frisur fragt Dieter: „Warst du zufrieden, oder hast du noch einen... „Hättest du noch Zeit, mir einen zu b..., ich bin richtig g...?“ fragte der Kunde. „Das kostet aber...

Inhaltsverzeichnis:

1. Der Anhalter
2. Im Dampfbad
3. Der Sportunterricht
4. Der Geburtstag
5. Im Hallenbad
6. Der Frisör
7. Die Geburtstagsfeier
8. In der Gay Sauna
9. Im Whirlpool

Medizinische Expander für mehr Penis
Über den Autor:

Wer ist Piet Eumel?

Piet Eumel ist geboren und aufgewachsen in Hamburg. Er wurde nach seiner Schulzeit Seemann und hat viel von der großen weiten Welt gesehen. In den einsamen Nächten an Bord fing er an Geschichten zu schreiben. Die Geschichten sind in der Regel von homoerotischer Natur. Nach seiner Zeit als Seemann heiratete er seine Frau. Mit ihr hatte er einen Sohn. Beide sind mittlerweile aber schon verstorben. Er hat sich jetzt ganz seinem Hobby, der Schriftstellerei gewidmet. Aus seiner Reihe „Männerschweinkram“ wurden bis jetzt die vier Bücher: "Nimm mich, falls du noch lannst", "Nimm meinen kleinen Freund", "Fleischlust und gayle Liebe" und der Erotikroman "Jenseits von Scham" veröffentlicht. Er lebt jetzt zurückgezogen in einer Kleinstadt in Mecklenburg-Vorpommern.
Mehr Informationen gibt es auch hier: www.Piet-Eumel.de

Top-Nebenverdienst mit eigener Homepage: Verdienen Sie online von zu Hause Geld!  OnlineMediaWorld  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen